Das Bachmair ist zurück!

Hotel Bachmair am See                                                                               22. April 2018

 

Presseinformation

Das Bachmair ist zurück

Rottacher Traditionshotel öffnet ab Mai seine Pforten – Zimmer und Suiten stark nachgefragt

Sechs Monate nach der Schließung im Herbst 2017 öffnet das Hotel Bachmair am See wieder seine Pforten. Ab 1. Mai können sich Gäste im Traditionshaus an der Rottacher Seestraße auf alles freuen, was das Hotel seit Jahrzehnten einzigartig macht – allem voran: Lage und Ausblicke, Atmosphäre und Ausstattung, Herzlichkeit und feine Kulinarik. Die Gäste, so scheint es, haben nur auf den Startschuss gewartet: „Unsere Zimmer und Suiten sind für die gesamte Sommersaison bereits jetzt gut gebucht“, berichtet die Geschäftsleitung

Die Hoteleigentümerfamilie Rauh-Bachmair hatte ihr Haus im Oktober 2017 geschlossen, um die ebenso ehrwürdige wie weitläufige Hotelanlage in Sachen Brandschutz auf den neuesten Stand zu bringen. Dabei ging es nicht nur um bauliche Aspekte wie Flucht- und Rettungswege, sondern auch um technische Systeme wie Branderkennungs- und Brandmeldeanlagen.

Zeitgleich mit dem Experten- und Technikerteam hielten auch Handwerker im Bachmair am See Einzug. Sie unterzogen das Hotel einer Verjüngungskur, ohne den unverwechselbaren Stil des Hauses anzutasten. Die Palette der Arbeiten reicht von vielen Hundert Quadratmetern frisch gestrichener Wände über Hunderte neu bezogener Sofas und Stühle bis hin zu neuen Armaturen in den Badezimmern. Auch die Küche des bewährten und von den Stammgästen hoch geschätzten Küchenchefs Daniel Wolter wurde neu ausgestattet.

Unterm Strich sind es unzählige kleine und größere Handgriffe, die das feudale Haus in vertrautem und doch neuem Glanz erstrahlen lassen. Vertraut und neu, das gilt auch für das Personal, dem langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Neuzugänge angehören.

Zum Stichtag 1. Mai eröffnet die Eigentümerfamilie zunächst die dem See zugewandten Gebäudeteile, dies sind Haupthaus, Maxbau, Neubau sowie das Gartenhaus. Hier stehen den Gästen im ersten Schritt 60 Zimmer zur Verfügung, darunter die beiden sagenhaften 80 Quadratmeter großen Suiten oberhalb des Panorama-Restaurants, die Hotelgründer Karl Rauh Jahrzehnte lang nur an ausgewählte Gäste vergab. Aber auch wer ohne Vorzüge wie eigene Bartheke und private Wellnessanlage auskommt, darf sich freuen auf Zimmer, wie es sie nur im Bachmair gibt: Hell und großzügig, stilvoll bis verspielt, weder minimalistisch noch angestaubt, sondern bis ins Detail so hochwertig ausgestattet, dass man sich als Gast beinahe wie ein Schlossherr fühlen kann.

Ein Herzstück ist und bleiben die Lounge und das Panoramarestaurant mit den riesigen Fensterfronten zum See – wegen des prächtigen Ausblicks und dem, was Daniel Wolter und sein Team auf die Teller zaubern werden. Ausdrücklich neu aus der Taufe gehoben wird auch das „berühmt-berüchtigte“ (wegen seiner Vielfalt und Opulenz) Bachmair-Frühstücksbuffet. Zur Erholung und Erbauung steht den Gästen der weitläufige, gepflegte Wellnessbereich zur Verfügung, zu dem neben mehreren Saunen, Dampfbädern und Fitnesszentrum auch ein 25-Meter-Schwimmbecken gehört. Für Konferenzen, Feiern oder Veranstaltungen lassen sich mehrere Räumlichkeiten, u.a. der Bachmair-Festsaal, buchen.

Zurück

Standard
Online:
1
Besucher heute:
4
Besucher gesamt:
6792
Zugriffe heute:
37
Zugriffe gesamt:
19031
Besucher pro Tag: Ø
20
Zählung seit:
 07.12.2017
Copyright 2018 HOFA - Vereinigung ehemaliger Hotelfachabsolventen D. Speiser e.V. | Erstellt von grafik-design-natur.de
Diese Website verwendet Cookies Mehr Infos
Einverstanden!